Abgasuntersuchung

AÜK-Betriebe haben jede Menge Vorteile!

Finanzielle Aspekte

  • Die selbst durchgeführte AU/AUK rechnet sich für Sie, wenn sie gut kalkuliert wird.
  • Der Mehraufwand für die Endrohrmessung, die zusätzliche Kalibrierung der AU-Messgeräte und die Anbindung der AU-Werkstatt an ein akkreditiertes System ist eine Leistung, die Sie kostendeckend an Ihre Kunden weiterberechnen sollten.
  • Der Zeitaufwand für eine AU mit Vor- und Nachbereitung beträgt etwa 30 Minuten. Dazu gehört auch, das Fahrzeug in die Werkstatt zu holen, den Auftrag fertig zu machen, etc.  Je nach Aufwand kann das ein paar Minuten mehr oder weniger dauern.
  • Vergleichen Sie, was die AU beim vergleichbaren Wettbewerb kostet!
     

Unternehmerische Vorteile

  • Geräte, Personal und Know-how zur Durchführung hoheitlicher Aufgaben wie AU/AUK, SP und GAP sind in Ihrem Betrieb mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin vorhanden. Es ist kosteneffizienter, diese Aufgaben auch selbst durchzuführen.
  • Lücken in der Werkstattauslastung lassen sich mit der AU/AUK gut schließen.
  • Mit der AU/AUK können Sie Ihren Werkstattumsatz durch Folgegeschäfte erhöhen.
  • Die Vergabe von Feinstaubplaketten oder die Nachrüstung von SCR-Systemen können nur von AU-Betrieben durchgeführt werden.
     

Imagegewinn

  • Besonderes staatliches Vertrauen kommt zum Ausdruck, wenn Ihrem Betrieb hoheitliche Aufgaben übertragen werden. Dies steigert auch das Ansehen bei Ihren Kunden.
  • Mit der selbst durchgeführten AU/AUK leistet Ihr Betrieb einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Sie sorgen dafür, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionswerte auch eingehalten werden. Nicht theoretisch, sondern ganz real.
     

Breiteres Leistungsspektrum

  • Das Reifen- und Autoglasgeschäft wurde in der Vergangenheit oft fremdvergeben. Dies wird heute häufig bedauert. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich nicht, ein weiteres Geschäftsfeld auszulagern.

Jetzt bei AÜK mitmachen!

ProMotor - Der Kfz-Podcast: Abgasuntersuchung als wertvoller Imagefaktor

Sollen Kfz-Betriebe weiterhin die AU durchführen? Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk erklärt, warum das auf jeden Fall sinnvoll ist. Die AU ist ein wertvoller Image-Faktor und gehört wegen der dahinterstehenden Komplexität in die Hand der Werkstätten.